Wie bekomme ich einen Mentor? - Auflegen mit Erfolg
dj mentor

Teil 1: Wie bekomme

ich einen Mentor?

Hier geht's zum 2. Teil des Artikels: "Warum ein Mentor der kürzeste Weg zum Erfolg ist" (Link)

Hi Bro,

lass uns dir mal kurz vorstellen. Wir sind die DJ Bro's und wir machen diesen DJ-Job schon eine ganze Weile. Wir sind eher als Club-DJs Unterwegs, dennoch haben wir auch auf dem ein oder anderen Event bzw. auf Hochzeiten aufgelegt. Auch wir haben am Anfang oder in der Mitte unser "DJ-Karriere" Hilfe, Tipps oder sogar eine klare Schulung gebraucht. Doch wo findest du so einen Mentor und was sollte dieser mitbringen!?

Warte!! Eins nach dem anderen Bro...

Ein guter Mentor ist jemand, der nicht nur sachkundig ist oder ein erfahrener DJ, sondern auch jemand, der authentisch, ehrlich und respektvoll ist für das, was er tut. Im Idealfall möchtest du jemanden finden, der sowohl zugänglich ist als auch den Erfolg hat, nach dem du als DJ suchst. Als DJs ist es wichtig das du erkennst, dass du nicht unbedingt den nächsten Jazzy Jeff oder Hardwell finden musst, von dem du lernen kannst.

Als DJ brauchst du jedoch mindestens jemanden, der ein oder zwei Level über deinem Können ist. Du willst niemanden auf deinem Niveau als Mentor, denn du solltest Wachstum anstreben und mehr wollen als das Niveau, welches du gerade schon besitzt. Natürlich gibt es auch Autodidakten, die sich so gut wie alles selber beibringen können! Aber sind wir doch mal ehrlich... die wenigsten von uns sind das.

Versuche, nicht die klügste Person im Raum zu sein. Wenn du es doch bist, empfehle ich dir, klügere Personen einzuladen, oder einen anderen Raum zu finden. - Michael Dell, Gründer von Dell Inc.

Definiert wird ein Mentor folgendermaßen: "Ein Lernbegleiter oder akademischer Mentor bzw. Lehrer, von dem ein junger Wissenschaftler besonders viel für seine Entwicklung als Wissenschaftler gelernt hat."


Premium-Mitgliedschaft

Wie Du als DJ in nur 11 Schritten 10x erfolgreicher sein wirst, ohne viel Zeit zu investieren - garantiert!

Profi-DJs lüften die geheime Erfolgs-Formel, die tausende DJs weltweit nutzen, damit Du dich mit deinem Mixing gegenüber anderen DJs durchsetzt und im Handumdrehen regelmäßig Aufträge bekommst und satte Gagen dafür kassierst!

Was wollt Ihr denn jetzt mit dem "Mentor"-Quatsch?

Du brauchst als Mentor jemanden, der mindestens ein oder zwei Level über deinem Können ist.

Also hat es doch gar nichts mit DJing zu tun? Falsch. Egal in welchem Bereich deines Lebens, hast oder hattest Du meist unbewusst einen Mentor an deiner Seite. In der Schule war es natürlich Dein Lehrer. Beim Sport ist es Dein Trainer... Aber auch in allen anderen Situationen gibt es Leute, die Dir durch ihre Erfahrung und ihrem Wissen schon weitergeholfen haben. Es muss nicht immer ein Lehrer oder Trainer sein. Ein Mentor kann auch ein Kumpel oder Kollege sein, durch den Du Deinen Horizont - in welcher Form auch immer - erweitern kannst. Und genau sowas meinen wir.

Wir beide lernen zum Beispiel ständig voneinander, weil jeder von uns in anderen Bereichen talentierter ist. Sebastian aka DJ DEE hat beispielsweise schon mehr Erfahrung im DJing, weil er älter ist und dementsprechend früher mit dem Auflegen begonnen hat. Bei den ersten Gigs die wir zusammen hatten, war er definitiv mein Mentor und hat mir Sicherheit gegeben weil ich wusste, ich kann mich auf ihn verlassen, wenn ich mal unsicher oder nervös werden sollte.

Armin aka John Shaft ist in Sachen Musikproduktion und Musikauswahl immer up-to-date. Hier kann ich definitiv auch von ihm immer was lernen. Einer unserer gemeinsamen Mentoren war und ist zum Teil immer noch DJ Smart von einer DJ-Schule in Kempten. Natürlich erst einmal als Funktion des Lehrers - hier hat er zum Beispiel unsere Scratching und Beat-Matching Skills, um nur einige zu nennen, auf Vordermann gebracht. Aber auch aus seinem reichen Fundus an Erfahrungen von über 30 Jahren im DJ-Business, konnten wir viel profitieren. Hier nahm er uns auch auf die ein oder andere Party in Clubs oder andere Locations mit und wir konnten uns als Warm-Up DJ weitere Kenntnisse in verschiedensten Umgebungen aneignen. Selbstverständlich gab er uns auch Tipps für Equipment, Club-Bewerbungen uvm. mit auf unseren DJ-Weg.

DJ-Mentoren müssen aber nicht immer über viel Erfahrung verfügen. Es reicht auch schon, wenn du andere DJs triffst, die eine anderen Herangehensweise an den Tag legen. Wie zum Beispiel unser Bro DJ LUKE, der uns an seinem DJ Controller den ein oder anderen Trick gezeigt hat und dessen Musikmediathek-Sortierung uns wirklich geflasht hat...


Wo finde ich so einen DJ Mentor?

Zunächst einmal muss ein DJ Mentor nicht immer eine Person sein, es können auch mehrere Personen in deinem Umfeld sein. Auch muss es nicht immer eine physische Person sein, es kann genauso gut ein Blog (wie dieser hier!), Youtube-Kanal oder ein Onlinevideo-Kurs sein, der dir als Mentor dient.

Gehen wir als erstes einmal von einer wirklichen Person aus, was hat diese Person davon mir etwas bei zu bringen? Das Offensichtliche ist, ihn für seine Arbeit und sein Wissen zu bezahlen, und um ehrlich zu sein, ist es wahrscheinlich das Einfachste, weil es auf einer geschäftlichen Ebene abläuft. Der Mentor muss kein Freund sein oder eine Beziehung zu dir haben. Für diese Lösung ist es wahrscheinlich besser, dass es nicht so ist, denn dann hast du mehr Übereinstimmung, und ihr wisst, was ihr bekommt bzw. voneinander erwarten könnt. Solche Mentoren findest du meistens in DJ Schulen wie dieser hier.

Befreundete DJs oder Bekannte können die besten Mentoren sein. Mach es dir zur Gewohnheit andere Gleichgesinnte zu treffen, lade Leute zu einem DJ-Mix oder einer Musikproduktion Studio-Session mit ein paar Bieren ein. Das ist immer ein guter Weg sich besser kennen zu lernen und auszutauschen. Und vielleicht entwickeln sich daraus viele langjährige Freundschaften und oftmals auch die ein oder ander Buchungsanfrage. Wenn du etwas von diesem Absatz mitnehmen magst dann, dass du auf dem Radar der Leute erscheinen solltest. Das heißt wenn du dich nicht mit Gleichgesinnten umgibst, ist es schwer, sich mit Gleichgesinnten, DJs und Musikproduzenten bekannt zu machen.

Wie oben schon gesagt, können auch Online-Kurse, Blogs, Facebook-Gruppen und YouTube Kanäle dir mit Tipps und Tricks weiterhelfen. Auch wir hören nie auf uns weiterzubilden, wir studieren ständig neue Blogs, Fachlektüre, sind bei Facebook-Gruppen aktiv und ziehen uns YouTube-Videos rund um das Thema DJing und Musikproduktion rein. Auch Geld für Online Kurse auszugeben, ist eine gute Option, dein Wissen und auch deine Fähigkeiten auszubauen. Auf einem Blog für Persönlichkeitsentwicklung haben wir gelesen. Man sollte 3 bis 4 Prozent seines Gehalts für Weiterbildung ausgeben, damit man zu der erfolgreichen Person wird, die man sein möchte. Vielleicht ist das ja auch eine Option für dich!?


Jetzt geht es los...

Ein Mentor muss nicht immer eine physische Person sein, es kann genauso gut ein Blog, Youtube-Kanal oder ein Onlinevideo-Kurs wie dieser hier sein.

So viel zur Theorie! Jetzt geht es ans machen!!

Erstelle eine Liste mit einigen der DJs, von denen du glaubst, dass sie dir Helfen können oder ein guter Mentor für dich wären. Du siehst, wenn du nach einem Mentor suchst, geht es nicht nur darum, dass du zu jemandem gehst und sagst: "Hey, ich suche einen Mentor, kannst du mein Mentor sein?" Es ist eher so, als würdest du dich jemandem vorstellen, den du bewunderst und sagst: "Hallo, mein Name ist … . Ich möchte nur sagen, dass ich als DJ wirklich toll finde was du machst und bewundere, was du tust. Ich habe mich nur gefragt, ob es möglich wäre, nur 10 Minuten mit dir zu verbringen und dir nicht mehr als 3 Fragen zu stellen.“ Du wirst feststellen, dass sie sich in den meisten Fällen geschmeichelt fühlen, solange es nicht mehr als 10 Minuten dauert und deine Fragen kurz gehalten sind.

Das wäre ein Start um den Kontakt von Angesicht zu Angesicht herzustellen. Diese Methode kann sehr effektiv sein und funktioniert, solange du zuvor Respekt und Dankbarkeit gezeigt hast. Dann können sie nicht anders als mit dir zu sprechen. Klar kannst du auch über Facebook-Nachrichten und E-Mails auf ähnliche Art und Weise mit den DJs kommunizieren. Beachte auch hier, immer höflich und respektvoll zu sein und einen Gegenwert für deinen Gegenüber bereitzustellen. Denken daran, Mentoren gibt es auch in Büchern, Online-Kursen, Videos und anderen Unterrichtsmaterialien, nicht nur als persönlichen Coach.

Wenn du das liest, erinnerst du uns DJ Bro's daran, dass wir auch Mentoren für dich sind, also hoffen wir, dir bis jetzt eine große Hilfe gewesen zu sein. Viel Glück auf deinem weiteren DJ-Weg.

Hattest du auch einen DJ-Mentor oder hast du noch einen? Lass es uns einfach unten in den Kommentaren wissen...

Hier geht's zum 2. Teil des Artikels: "Warum ein Mentor der kürzeste Weg zum Erfolg ist" (Link)

Vielen Dank an die DJ Bro's für den Gastbeitrag!

Blog - Facebook - Twitter -  YouTube - Instagram

Leave a Reply 0 comments

Leave a Reply:







1
Hey✌, können wir dir behilflich sein?
Powered by